Apple veröffentlicht iOS 13.7 – mit App-unabhängigem Corona-Tracing

Mit dem in der Nacht auf heute veröffentlichten iOS 13.7 hat Apple das zusammen mit Google entwickelte COVID-19-Bewegungsaufzeichnungs-System weiter ausgebaut. Beide Unternehmen haben die Technologie nun so in ihre Betriebssysteme integriert, dass für deren Nutzung nicht mehr zwingend eine separate App – wie SwissCovid – installiert werden muss. Das sogenannte «Exposure Notifications Express»-System erlaubt es lokalen Gesundheitsbehörden, eine Kontaktverfolgung bezüglich Corona-Virus auch ohne eigene App anzubieten. Die lokale Gesundheitsbehörde muss das neue System für die Region aktivieren, der Nutzer dann aktiv für die Teilnahme dem Tracing zustimmen.

iOS 13.7 (17H33) ist als kostenloses Update verfügbar. Es könnte das letzte grosse Update für iOS 13 sein, bevor iOS 14 erscheint. Das neue Betriebssystem wird für diesen Herbst erwartet.

Neben iOS 13.7 ist auch iPadOS 13.7 (17H33) und Xcode 11.7 (11E801a) von Apple veröffentlicht worden.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am