Apple verteilt erste Beta von iOS 6.1.1

Apple hat im Verlauf des gestrigen Tages die erste Vorabversion von iOS 6.1.1 an registrierte Entwickler zum Download freigegeben. Das Build mit der Nummer «10B311» ist mit dem iPad 2 oder neuer, dem iPad mini, dem iPhone 3S oder neuer und dem iPod touch der vierten und fünften Generation kompatibel. Gemäss der Beschreibung von Apple soll diese erste Vorabversion von iOS 6.1.1 vor allem Verbesserungen der Apple-Karten für Japan beinhalten. Die Aussprache bei der Turn-by-Turn-Navigation soll verbessert worden sein und es werden nun schnellere Routen angezeigt. Bei der neuen Beta-Version wird während der Turn-by-Turn-Navigation der Japaner gewarnt, wenn er auf eine Mautstrasse zufährt. Ob bald auch andere Länder von einer deutlich verbesserten Karten-Daten profitieren werden, wurde nicht beschrieben. Der Fokus auf Japan ist ein weiteres Anzeichen dafür, dass Apple die eigene Marktstellung in den asiatischen Ländern stärken will.
Weitere Neuerungen nannte Apple nicht. Anhand der Namensgebung ist davon auszugehen, dass Apple keine signifikanten Verbesserungen oder neue Funktionen mit iOS 6.1.1 vorstellen wird.

Apple veröffentlicht die erste Beta-Version von iOS 6.1.1 nur wenige Tage nach dem offiziellen Launch von iOS 6.1. Das letzte Update brachte nur wenige Vervesserungen mit sich, darunter allerdings die LTE-Unterstützung für das Mobilfunknetz der Swisscom. iOS 6.1 verbreitete sich in Rekordgeschwindigkeit und befand sich bereits nach 36 Stunden auf 22% der iOS-Geräte.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am