Apple verteilt neue Betas – inklusive iOS 13.1

Der Mac-Hersteller hat in der Nacht auf heute neue Beta-Versionen der wohl in Kürze erscheinenden nächsten Betriebssystem-Generationen tvOS 13 (17J5564c) und watchOS 6 (17R5575a) an registrierte Entwickler verteilt. Die achte respektive neunte Beta dieser Systeme wird begleitet von je einer ersten Beta zu iOS 13.1 (17A5821e) und iPadOS 13.1 (17A5821e). Es ist dies neu, das Apple noch vor der Veröffentlichung einer neuen Betriebssystem-Generation bereits Vorabversionen des darauffolgenden Major-Updates verteilt.

Ersten Berichten zufolge umfasst iOS 13.1 ein paar Funktionen, die aus iOS 13.0 entfernt wurden. Dazu gehört die Automatisations-Funktion für «Shortcuts» und in der Karten-App eine Funktion, mit welcher man andere Nutzer bei einer Anreise über die noch verbleibende Reisedauer informieren kann. Weiter konnten in iOS 13.1 bereits neue Funktionen ausgemacht werden – beispielsweise eine neue Lautstärke-Anzeige für die AirPods, angepasste dynamische Hintergrundbilder, neue Home-Icons, Rechtsklick-Unterstützung bei der Maus-Bedienung (ruft die neuen Kontext-Menüs von iOS 13 bzw. iPadOS 13 auf) und einige weitere kleinere Neuerungen.

Neben den neuen OS-Betas gibt es auch zu Xcode 11 eine neue Beta 7 (11M392r). Noch nicht an registrierte Entwickler verteilt hat Apple eine neue Vorabversion zu macOS 10.15 «Catalina».

Aktuell ist nach wie vor unklar, wann iOS 13, iPadOS 13, watchOS 6 und tvOS 13 in ihrer finalen Version erscheinen werden. Vermutungen zufolge soll Apple in der übernächsten Woche – am 10. oder 11. – das traditionelle September-Special-Event durchführen. Hält sich Apple an den gleichen Fahrplan wie in den letzten Jahren, dann könnten iOS 13 und Co. in der darauffolgenden Woche – um den 17. oder 18. September – veröffentlicht werden. iOS 13.1 könnte dann gegen Ende Oktober veröffentlicht werden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am