Apple weitet Netzteil-Austauschprogramm auf weitere Länder aus

Apple hat in der letzten Woche bekannt gegeben, dass man in den USA und China alle alten Netzteile zum Laden der iOS-Geräte — ob original oder nachgebaut — gegen eine Gebühr in ein originales Netzteil umtauschen kann. Für das Austauschprogramm muss man das iOS-Gerät entweder zu einem «Apple Authorized Service Provider» oder in einen Apple Retail Store bringen. Pro iOS-Gerät kann der Service einmal in Anspruch genommen werden.

Zu Beginn der Aktion gab es von Apple keine Hinweise über die Ausweitung des Programms auf andere Länder. Nun hat Apple die Webseite, auf welcher Informationen zum Rücknahmeprogramm bereitgestellt werden, mit weiteren Ländern erweitert. Neu können die Ladegeräte neben den USA und China auch in Kanada, Australien, Japan, Frankreich, Deutschland, Grossbritannien und Nordirland ausgetauscht werden. Weiterhin nicht Teil des Austauschprogrammes ist die Schweiz und Österreich. In Deutschland kostet der Umtausch des Netzgerätes 10 Euro. Unklar bleibt, ob Schweizer Kunden das Ladegerät ihres iOS-Gerätes in Deutschland umtauschen können. Bislang hat Apple dieses Vorgehen noch nicht explizit ausgeschlossen.

Apple startete die Umtauschaktion nach dem Bekanntwerden eines Todesfalles, bei welchem eine chinesische Flugbegleiterin durch ein gefälschtes iPhone-Ladegerät getötet worden ist. Apple hat daraufhin in China eine Webseite aufgeschaltet, auf welcher die wichtigsten Informationen zur Überprüfung der Echtheit der Ladegeräte aufgeführt sind.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am