Apple will kritisierte Karten-App überarbeiten

Weltweiten häufen sich in Blogs und Zeitungen Berichte über die Fehlerhaftigkeit der neuen iOS Karten-App.

Wie ein kurzer Test von macprime.ch ergab, muss man diesen Berichten zustimmen. So erscheint auf der Karte von Apple ein Restaurant, welches schon seit Jahren geschlossen ist. Ruft man auf die hinterlegte Nummer an, so landet man bei einer Privatperson. Auch eine geschlossene Metzgerei ist auf der Karten App noch aufgeführt.
Des Weiteren sind die Icons bei vielen Stellen am falschen Ort platziert. Die Auswahl der Icons passt teilweise nicht zu den einzelnen Geschäften.

Wie AppleInsider nun berichtet, sucht Apple seit dieser Woche neue Entwickler, welche das Karten-App-Team verstärken sollen. Gesucht werden unter anderem Entwickler, welche an der Verbesserung der 3D-Karten arbeiten. Damit scheint klar, dass Apple in Zukunft mehr Ressourcen investieren wird, um die Karten App auf dem neusten Stand zu halten. Apple setzt derweil das Karten-Team unter Zeitdruck, um möglichst schnell die schlimmsten Fehler zu beheben.

Wie der Guardian berichtet, entwickelt momentan Google eine eigene Karten-App. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple diese App freigeben muss. Wie lange Apple diese Veröffentlichung herauszögern kann, wird sich zeigen.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am

8 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.