AppleCare+ in Europa lanciert

Apple hat in der Nacht auf heute in ausgewählten europäischen Ländern mit dem Verkauf von «AppleCare+» für das iPhone und das iPad begonnen. In Deutschland und Österreich kann das neue Garantie-Paket von Apple zu einem Preis von 99 Euro erworben werden. Mit diesem Preis ist ein iPhone zu den von Apple genannten Bedingungen während zwei Jahren ab dem Kauf des Gerätes versichert.

In der Schweiz ist die neue Garantie noch nicht verfügbar. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Apple «AppleCare+» noch vor der Lancierung des iPhone 5s in der Schweiz anbieten wird. Davon ist auszugehen, weil auch in Österreich, wo das iPhone 5s am 20. September nicht in die Geschäfte kommt, AppleCare+ bereits angeboten wird.

Mit dem neuen AppleCare+ können Nutzer innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf ihres iPhones oder iPads ihr Gerät zusätzlich mit einer Garantie schützen. Damit wird die Zeitspanne, in welcher man AppleCare kaufen muss, deutlich reduziert. Mit dem klassischen «AppleCare Protection Plan for iPhone» konnte sich der Käufer während eines Jahres entscheiden, ob er die Garantie kaufen möchte oder nicht.
Mit AppleCare+ erhält man bei einem Problem einen direkten Zugang zu den Experten von Apple und einen Express-Austauschservice. Bei Reisen in Europa können kleine Service-Arbeiten auch lokal durchgeführt werden. Damit unterscheidet sich der Leistungsumfang nicht vom bisherigen AppleCare-Angebot.
Während der Laufzeit von AppleCare+ kann das versicherte Gerät bei unabsichtlicher Beschädigung bis zu zweimal repariert oder ausgetauscht werden, was in Deutschland und Österreich aber jeweils 69 Euro kostet. Bislang hat Apple in den USA für diesen Dienst einen kleineren Kostenbeitrag verrechnet, in der Nacht auf heute wurde der Preis leicht angehoben. Batterien, deren Ladekapazität unter die Marke von 50 Prozent gefallen ist, werden von Apple auch ausgetauscht.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am