Apples Gleichstellungsbeauftragte verlässt Unternehmen

Apples Chefin für Vielfalt und Einbeziehung («Diversity and Inclusion») verliess das Unternehmen in dieser Woche. Christie Smith war bei Apple seit 2017 in dieser Position auf VP-Ebene tätig, davor war sie während 16 Jahren bei Deloitte. Sie war erst die zweite Person in dieser Rolle.

Smith verlässt Apple offenbar auf eigenen Wunsch, sie wolle in Zukunft mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen, heisst es in einer Stellungnahme von Apple. Die VP wohnte in Seattle und pendelte oft nach Cupertino. Eine Neubesetzung für den VP-Posten gibt es anscheinend noch nicht. Smiths Team wird weiterhin direkt an Apples Retail- und Personal-Chefin Deirdre O’Brien berichten.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am