Award-Season: Apple TV+ mit zahlreichen Nominierungen

Projekte von Apples Video-Streamingdienst «Apple TV+» sind über die vergangenen Wochen für diverse Branchenpreise nominiert worden. Gestern wurden mit den «Golden Globe Awards» weitere Nominierungen bekannt gegeben.

Stefan Rechsteiner

Der Apple-Original-Film «Wolfwakers» ist bei den Golden Globes als «Bester animinierter Film» nominiert worden, Bill Murray zog mit seiner Rolle in Sofia Coppolas «On The Rocks» eine Nominierung als «Bester Nebendarsteller in einem Spielfilm» an Land (seine insgesamt neunte Golden-Globe-Nomination bisher), und Apples Hit-Serie «Ted Lasso» wird in der Nominierten-Liste gleich zwei Mal genannt: In der Kategorie «Beste Musical- oder Comedy-Fernsehserie» und Jason Sudeikis als «Bester Hauptdarsteller in einer Musical- oder Comedy-Fernsehserie». Die Golden Globes werden in diesem Jahr am 28. Februar verliehen.

Gestern sind ausserdem die TV-Nominierungen für die «Writers Guild of America Awards» bekannt geworden. Auch bei diesen ergatterte sich Apple mehrere Nominationen – drei Mal ist «Ted Lasso» für den Autoren-Preis nominiert. Einerseits als «Beste Comedy-Serie» und als «Beste neue Serie» die Autoren Jane Becker, Leann Bowen, Brett Goldstein, Brendan Hunt, Joe Kelly, Bill Lawrence, Jamie Lee, Jason Sudeikis, Phoebe Walsh und Bill Wrubel, andererseits der Pilot der Serie als beste Episode die Drehbuch-Autoren Jason Sudeikis und Bill Lawrence und die Story von Jason Sudeikis, Bill Lawrence, Brendan Hunt und Joe Kelly. Die WGAA-Gala findet am 21. März statt.

Bereits im Januar wurde Apples Anthologie-Serie «Little America» als «Beste Scripted Series» und sowohl Adam Ali wie auch Conphidance als «Beste männliche Hauptdarsteller in einer Scripted-Series» bei den «Film Independent Spirit Awards» nominiert.

Die Comedy-Serie «Ted Lasso» wurde überdies vom «American Film Institute» als eine der «Besten Fernsehserien des Jahres» (2020) prämiert.

Über die kommenden Wochen dürfte Apple noch weitere Nominierungen erhalten. Bereits in den nächsten Tagen geht es Schlag auf Schlag weiter: Heute wird in Los Angeles die diesjährige Nominierten-Liste der «Screen Actors Guild Awards» veröffentlicht, am Montag jene der «Critics Choice Awards» und am Dienstag werden die Shortlists der diesjährigen Oscar-Verleihung bekannt gegeben (Nominierungen dann per Mitte März; Award-Nacht am 25. April).

Apple zufolge erhielten die Apple-TV-Plus-Inhalte seit dem Start des Dienstes Anfang November 2019 bisher weit über 200 Award-Nominierungen und sind mit über 60 Preisen ausgezeichnet worden. Die bedeutendsten Preise sind bisher Critics Choice Awards, Daytime- sowie Primetime-Emmy-Awards, SAG-Awards und ein Peabody-Award. Bei den letztjährigen Golden Globes beispielsweise ging Apple trotz Nominierungen für «The Morning Show» leer aus.

Im Artikel erwähnte tv+-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.