Batterie-Austauschprogramm für den iPod nun auch in Europa

Kaum beachtet von den Mac Medien aber nun doch endlich realisiert. Zumindest in Deutschland kann man nun gegen eine Gebühr den Akku von Apple austauschen lassen. Dazu muss das Gerät natürlich an den Hersteller versendet werden.

Und wer sich für diesen Service entscheidet, darf zur Belohnung auch ein wenig Geld hin blättern. Wie immer ist der Service in Deutschland wesentlich teurer als in den USA. Für 119 Euro + 10 Euro Versandgebühr bekommt der iPod einen neuen Akku mit Garantie.
Das “Akkuproblem” macht den iPod übrigens ein Stückweit unbeliebt, denn schlie?ülich kostet das Gerät nicht gerade wenig Geld und eigentlich ist man von Apple ein wenig mehr Qualität gewohnt. Wer seinen Akku aber pflegt und ihm ab und zu mal den kompletten “Saft” entzieht, wird auch mit einer längeren Lebensdauer belohnt (Angeblich soll auch Streicheln, viel Liebe und ein wenig Datenaustausch dem Gerät gut tun ;-) ).
Akku ist nun mal Akku und zum anderen sind bis Dato nur die iPods der ersten Generation davon betroffen. Und die erschienen ja vor ein paar Jährchen.
Ein paar Tipps für die Akku(punktur) bietet Apple nun auch auf deutscher Sprache an. Man folge dazu bitte diesem Link: http://www.info.apple.com/dede/ipod/tshoot.html——-

Von Robin
Veröffentlicht am