Bericht: Apple gibt 4nm-Chip-Produktion für Mac-Chips in Auftrag

Gemäss DigiTimes hat sich Apple bei seinem Auftragsfertiger TSMC die erste Produktions-Kapazität für 4nm-Chips sichern können. Diese wolle Apple für die nächsten Mac-Chips nutzen, heisst es im Bericht. Genaue Zeitangaben für die Markteinführung dieser Chips nennt das Magazin indes keine, erwähnt jedoch, dass die Massenproduktion des neuen Prozesses schon im Q4 dieses Jahres anlaufen soll – bisher wurde von 2022 ausgegangen.

Sowohl der «A14 Bionic» im iPad Air und den iPhone-12-Modellen, wie auch der Mac-Chip «M1» sind im 5nm-Verfahren hergestellt worden. 4nm soll dem Bericht zufolge für die nächste Mac-Chip-Generation genutzt werden, während es in früheren Berichten hiess, dass Apple für die Chips der 2022er-iPhones bereits 3nm anpeilt.

DigiTime berichtet ausserdem, dass der «A15» für die diesjährige iPhone-Generation auch von TSMC produziert werden wird – in einem verbesserten 5nm-Herstellungsverfahren. Die Produktion dafür soll nun im Mai starten.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.