Bericht: Apple in Übernahme-Gesprächen mit Electronic Arts

Einem Bericht von Puck zufolge gehört Apple zu einer Handvoll Unternehmen, die mit Electornic Arts (EA) Gespräche um eine mögliche Übernahme führten. Der Spiele-Hersteller ist vor allem für seine Franchisen wie «The Sims», «FIFA», «Battlefield», «SimCity» und anderen bekannt.

EA habe mit mehreren «potenziellen Interessenten» gesprochen –darunter neben Apple auch mit Amazon und Disney. Wie der Status der Gespräche derzeit ist, bleibt unbekannt. Apple wird vor allem aufgrund seines Dienstes «Apple Arcade» Interesse an EA nachgesagt. Mit Disney soll EA zuerst gesprochen haben. Dann sollen auch Gespräche mit NBCUniversal stattgefunden haben – hier sollen die beiden Parteien sogar kurz vor Vertragsabschluss gewesen sein, als Unstimmigkeiten betreffend Kaufpreis und Struktur den Deal dann doch platzen liess. Im Puck-Bericht heisst es, EA-CEO Andrew Wilson wolle auch nach der Übernahme durch ein anderes Unternehmen an der Spitze des Spieleherstellers bleiben.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.