Bericht: Apple plant Universal-Apps für iOS und macOS

Gemäss einem Bloomberg-Bericht arbeitet Apple an einer Möglichkeit, Applikationen universell für iOS und macOS anbieten zu können. Das Projekt unter dem Codenamen «Marzipan» soll es den Entwicklern ermöglichen, nur eine App zu entwickeln, die dann sowohl auf der iOS- wie auch auf der Mac-Plattform, also auf iPhone, iPad und Mac, laufen würde. Wie dabei die technische Umsetzung aussieht, ob z.B. auf dem Mac ein Emulator für die iOS-App eingesetzt wird, lässt der Artikel allerdings offen. Laut der Quelle von Bloomberg soll die Funktion eine der grössten Änderungen von Apples Software im Jahr 2018 bedeuten. Die Ankündigung würde somit wohl an der Entwicklerkonferenz «WWDC 2018» stattfinden. Die Umsetzung von «Projekt Marzipan» würde wohl ein deutliches Mehr an macOS-Apps bedeuten, könnte im Umkehrschluss aber auch für mehr «Pro»-Applikationen für iOS sorgen.

Von Sébastien Etter
Veröffentlicht am