Bericht: Künftige Mac mit Apple-eigenen Prozessoren statt Intel-CPUs

Per 2020 will sich Apple einem Bloomberg-Bericht zufolge  bei den Mac-Computern von Intel-Prozessoren verabschieden und stattdessen auf eigene Prozessoren setzen. Das Projekt heisse intern bei Apple «Kalamata» und sei noch in einem «frühen Entwicklungsstadium».

Bei seinen mobilen Geräten setzt Apple seit jeher auf Eigenentwicklungen. Bereits das erste iPhone erschien 2007 mit von Apple entwickelten Prozessoren. Die heute marktführenden «A» genannten Mobil-Prozessoren wurden 2010 lanciert mit der Einführung des iPad.

Nachdem der Markt das Gerücht gestern aufgegriffen hatte, sank Intels Aktienkurs um fast 9 Prozent. Bloombergs Informationen zufolge machen die Prozessoren-Bestellungen von Apple bei Intel fünf Prozent des Umsatzes aus.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

1 Kommentar

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.