Bericht: Neue Verträge mit Musik-Labels für Apple Music – aber ohne Passage über Bundle-Abo

Einem Bericht der Financial Times zufolge konnte Apple mit mehreren grossen Labels neue Verträge für Apple Music abschliessen. Zu den im Bericht erwähnten Labels gehören Universal Music, Sony Music und Warner Music.

Wie es in der Zeitung weiter heisst, sei in den neuen Verträgen keine Rede von einem möglichen Bundle-Angebot, bei welchem Apple seinen Musik-Streamingdienst mit anderen hauseigenen Diensten bündelt. In der Gerüchteküche wird seit Monaten spekuliert, Apple könnte demnächst ein Apple-Super-Abo anbieten, bei welchem alle oder zumindest mehrere Dienste des Unternehmens in einem Preis zusammengefasst werden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen