«blue»: Umbenennung von Swisscom TV, Teleclub und der Kitag-Kinos

Die Swisscom hat heute mit «blue» ein umfassendes Rebranding und ein Ausbau seiner verschiedenen Unterhaltungskanäle bekannt gegeben. So hört das Fernseh-Angebot «Swisscom TV» ab sofort auf den Namen «blue TV», der Schweizer Pay-TV-Dienst «Teleclub» wird zu «blue+» und die Kino-Kette «Kitag» heisst künftig «blue Cinema».

Stefan Rechsteiner

Das Fernseh-Angebot «blue TV» ist neu überdies neben der Swisscom Box auch als App «für jedes Smartphone» und neu für Smart-TV-Geräte von Samsung und «bald auch für weitere Anbieter wie LG» verfügbar. Weiter wird das Angebot «in den nächsten Wochen» als App auf die Boxen von UPC TV ausgerollt. Weitere Mitbewerber sollen 2021 folgen, so die Swisscom.

Ebenfalls verfügbar gemacht wird das neue Angebot als Web-Player über die neue Plattform blue.ch. Das Angebot beinhaltet eine Vielzahl an Sendern, blue+, 30 Stunden Replay und 60 Stunden Aufnahme-Kapazität. Der Zugang kostet entweder CHF 10.– pro Monat oder ist werbefinanziert kostenlos.

Das neue Teleclub «blue+» ist der Swisscom zufolge der «grösste Schweizer Anbieter von exklusiven Sport-, Kino-, Doku- und Serieninhalten». Die Produkte des Dienstes seien neu auf allen Plattformen zum gleichen Preis verfügbar – das gelte für Sportinhalte auch im Einzelabruf sowie für Filme und Serien bei Miete oder Kauf.

Zum Pay-TV-Angebot gehört «blue Sport», mit dem «umfangreichsten Sportangebot der Schweiz», mit nationalem wie auch internationalem Fussball für knapp 30 Franken pro Monat, «blue Max» mit 11 linearen Kanälen mit Filmen und Serien, die auch auf Abruf verfügbar sind, für knapp 20 Franken pro Monat und «blue Doku», welches die «10 grössten internationalen Doku-Anbieter» wie Discovery Channel, Animal Planet, Geo Television oder National Geographic vereinen für knapp 10 Franken pro Monat.

Unter dem neuen Namen «blue Cinema» will Swisscom die Kitag-Kinos als «erkennbaren Teil der blue-Erlebniswelt» positionieren. Neben Filmen sollen die Kinos noch mehr auch für Übertragungen von Live-Sport oder Opern genutzt werden.

Neben dem neuen Portal blue.ch soll das zusätzliche «blue News» unter bluenews.ch «Informationen rund um den Content der blue-Plattformen» bieten. Dazu gehören der Swisscom zufolge «Tipps, Zusammenfassungen und Übersichten mit dem Fokus auf Entertainment, TV, Kino und Sport».

Weiter bietet die Swisscom auf seiner Box neu auch den Streaming-Dienst «Prime Video» von Amazon und wie bereits früher vom Unternehmen angekündigt demnächst auch die Sender von «MySports».

Die Swisscom will die Box überdies schrittweise zu einer Gaming-Plattform ausbauen. Dazu ist ab sofort die Streaming-Plattform «Twitch» auf der Box verfügbar. Ab Anfang 2021 will die Swisscom zudem mit «blue gaming» eine neue Cloud-Gaming-Flatrate für Casual-Gamer starten – dies dann «nicht nur auf der Swisscom Box, sondern auch für Mobile».

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.