British Airways rüstet Kabinenpersonal mit iPhone XR aus

Als Teil einer 6.5 Milliarden Pfund teuren Initiative zur Verbesserung des Kundendienstes werden alle Cabin-Crew-Angestellten der «British Airways» mit einem Apple-Smartphone ausgerüstet. Die britische Fluggesellschaft hat dazu 15’000 iPhone XR bei Apple bestellt. Wie es in einer Mitteilung der Fluggesellschaft heisst, werden die iPhone mit einer Auswahl an eigens programmierten Apps für die Kabinenbesatzung ausgestattet, mit denen den Fluggästen eine «personalisiertere Erfahrung» ermöglicht werden soll («Instant Additional Assistance»). Die Flugbegleiter sollen über ihre neuen iPhone unter anderem die Essenswünsche der Fluggäste und deren frühere Flüge und Präferenzen einsehen können.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am