Der neue USB-Stecker «Typ C» ist fertig

Erstmals ein Bild vom neuen USB 3.1 «Typus C»-Stecker aufgetaucht war Anfang April. Nun ist die Spezifikation des neuen USB-Steckertyps finalisiert und abgeschlossen worden. Der neue Stecker soll künftig alle bisherigen USB-Stecker ersetzen und macht wie Apple Lightning-Anschluss kein Unterschied zwischen «Oben und Unten» mehr.

Stefan Rechsteiner

Heute hat die USB 3 Promoter Group bekanntgegeben, dass die Spezifikation für den neuen USB-Steckertypus «C» finalisiert wurden. Die Hersteller können die Spezifikation nun übernehmen und entsprechende Geräte und Kabel produzieren.
Ziel der Promoter Gruppe ist es, dass es in nicht all zu ferner Zukunft nur noch USB-Geräte und Kabel mit dem «Typ C»-Stecker auf dem Markt gibt.

Skizze des neuen USB-Steckers «Typ C»

Der neue C-Anschluss weisst mit 8.4 Millimeter mal 2.6 Millimeter sehr kompakte Masse auf — ideal auch für mobile Geräte, so das Konsortium. Derweil soll er aber trotz seiner kleinen Grösse sehr beständig und robust sein.
Als symmetrischer Stecker kann er auf beide Seiten eingesteckt werden — es wird also wie Apples Lightning-Anschluss kein Unterschied mehr zwischen «Oben und Unten» gemacht. Auch gibt es kein Vorne und Hinten, sondern beide Enden sind identisch.

Skizze zum neuen USB-Stekcer «Typ C»

Mit dem neuen Stecker-Typus kann die neue doppelte Transferrate von USB 3.1 gegenüber 3.0 (bis 10 Gigabit pro Sekunde; gleich wie Tunderbolt 1) übertragen werden. Ausserdem ist eine Stromversorgung von bis zu 100 Watt möglich. Über PoweredUSB unterstützen die neuen Kabel bis zu 3 Ampere, die Anschlüsse sogar 5 Ampere.

Da der Stecker selbst nicht abwärtskompatibel ist zu den verschiedenen bisherigen Stecker-Typen, soll es, um die Nutzung etwaiger Geräte trotzdem weiterführen zu können, entsprechende Kabel und Adapter ohne integrierte Elektronik (passiv) geben.