Dokumentarfilm «Dads» neu auf Apple TV+

Seit vergangenem Freitag ist auf Apples Video-Streamingdienst «Apple TV+» der Dokumentarfilm «Dads» verfügbar. Für die Vaterschafts-Doku «Dads» zeigt sich Bryce Dallas Howard («Jurassic World», «The Help») verantwortlich. Premiere feierte der Dok Anfang September letzten Jahres am Toronto International Film Festival. Die Vertriebsrechte zum Film erwarb Apple im vergangenen Herbst.

Treu dem Namen handelt die Doku von der Vaterschaft. Über ihre Erfahrungen als Vater berichten darin einerseits Komiker und Schauspieler wie Judd Apatow, Will Smith, Jimmy Fallon, Neil Patrick Harris, Kenan Thompson, Jimmy Kimmel und Ken Jeong, auf der anderen Seite aber auch nicht so prominente Väter aus verschiedenen Teilen der Welt. Ebenfalls über die Vaterschaft befragt hat Bryce Howard im Film ihren berühmten eigenen Vater, Regisseur Ron Howard.

Trailer zu Apples «Dads»

«Dads» wurde von Imagine Documentaries produziert, der Doku-Produktionsfirma von Ron Howard und Brian Grazer. Apple hat mit Imagine seit Anfang 2019 einen sogenannten «First-Look»-Vertrag. Mit diesem kann Apple Non-Fictional-Filme und -Serien des Produktionshauses übernehmen, bevor die Konkurrenz die Möglichkeit dazu erhält. Der Vertrag garantiert Apple keine Exklusivität und garantiert auch nicht, dass Apple alles kaufen wird, was Image produziert, aber er könnte der Konkurrenz nur jene Inhalte übrig lassen, die Apple selbst als nicht lukrativ genug oder für das eigene Angebot passend erachtet.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen