Einbruch in Data Quest in Zug

Das Apple-Geschäft in der Zuger Innenstadt wurde in der Nacht auf Montag ausgeraubt. Der nach wie vor unbekannte Täter verschaffte sich mit Gewalt Zugang zum Verkaufslokal und konnte mit seiner Beute fliehen, bevor die Polizei eintraf. In einem Zeugenaufruf wird die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter gebeten.

Stefan Rechsteiner

In der Nacht auf gestern Montag, kurz vor 4:30 Uhr, hat ein Einbrecher das Geschäft des Apple-Händlers Data Quest in Zug ausgeräumt. Geräte im Wert von rund 20’000 Schweizer Franken wurden entwendet. Der Täter ist noch nicht gefasst.

Zugang zum Verkaufsgeschäft verschaffte sich der Einbrecher durch das Einschlagen einer Scheibe. Noch bevor die Polizei eintraf, konnte der Einbrecher das Gebäude mit seiner Beute in eine unbekannte Richtung verlassen, wie es in einer Meldung der Polizei heisst.

Die Fahndung nach dem Täter verlief bis jetzt ohne Erfolg. Zur Tatzeit soll der Einbrecher dunkel gekleidet gewesen sein und weisse Turnschuhe sowie ein schwarzes Baseball-Cap getragen haben. Die Geräte verstaute er in einem schwarzen Rucksack und in einem blauen Plastik-Sack. Die Zuger Polizei bittet in einem Zeugenaufruf um Mithilfe. Wer Angaben zur Täterschaft machen könne oder zur Tatzeit «im Bereich Neustadtpassage, Metalli und Bundesplatz» verdächtige Wahrnehmungen gemacht habe, solle sich bei der Zuger Polizei zu melden.