Einigung im Rechtsstreit um Retina-Promobild von Schweizer Fotografin

Kurz nach der Geschichte rund um die Schweizer Bahnhofsuhr und Apples iPad wurde im vergangenen Oktober bekannt, dass die Schweizer Fotografin Sabine Liewald Apple aufgrund Lizenzverletzungen verklagt hat. Apple verwendete ein Liewald-Foto von einem geschminkten Auge als Werbemittel für das MacBook Pro mit Retina Display. Zwar wurde das Foto von Apple lizenziert, jedoch nur zu Layoutzwecken.

Die Klage wäre gestern vor das New Yorker Bezirksgericht gekommen, nun wurde aber am letzten Mittwoch eine aussergerichtliche Einigung erzielt. Über die Einzelheiten der Einigung ist Stillschweigen vereinbart worden. Liewald forderte in der Klage Schadenersatz für jede Verletzung der vereinbarten Lizenzierung und die damit verbundenen Gewinne und Anwaltskosten.

Apple ‘Eyeball’ Settlement

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am