Erste Betas: iOS 14.5 und iPadOS 14.5 mit vielen neuen Funktionen

In der Nacht auf heute hat Apple je eine erste Vorabversion zu iOS 14.5, iPadOS 14.5, tvOS 14.5 und watchOS 7.4 an registrierte Entwickler verteilt. Die neuen Beta-Versionen waren im Vorfeld zeitnah erwartet worden, nicht zuletzt weil Apple bereits die neue «App Tracking Transparency»-Regelung (das Tracking-Opt-in) dafür angekündigt gehabt hatte. Wie sich nun zeigte, umfasst die neue iOS- und iPadOS-Version eine Vielzahl weiterer Neuerungen.

In iPadOS funktioniert ab der kommenden Version 14.5 die Handschrift-Erkennung neu nicht mehr nur mit in englischer Sprache Geschriebenem, sondern neu auch in Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch. Dies gilt konkret für alle mit iPadOS 14 eingeführten Funktionen wie «Smart Selection», «Datenerkennung», «Kopieren und Einfügen als Text», «Durchsuchbare Handschrift» und die wohl bekannteste neue iPadOS-14-Funktion «Scribble/Kritzeln».

Weiter gibts in iPadOS 14.5 unter anderem neu auch die von iOS 14 her bekannte Emoji-Suche – und der Start-Screen mit dem Apple-Logo und Fortschrittbalken beim Geräte-Neustart und -Updateinstallationen gibts beim iPad nun endlich auch horizontal ausgerichtet im Landscape-Modus.

Mit iOS 14.5 wird es möglich sein, das iPhone mit der Apple Watch zu entsperren. Dies soll insbesondere nützlich sein, wenn Face ID nicht funktioniert weil der Nutzer eine Maske trägt – was heutzutage aufgrund der Corona-Virus-Pandemie ja durchaus öfter der Fall sein könnte. Das Zusammenspiel zwischen iPhone und Apple Watch kann so konfiguriert werden, dass wenn man versucht Face ID zu verwenden, während man eine Mund-Nasen-Maske trägt, die Apple Watch am Handgelenk automatisch das Gerät entsperrt. Eine ähnliche Funktion gibt es seit Jahren für Macs.

5G wird neu auch bei der Verwendung von Dual-SIM ermöglicht und Siri kann neu auch Notfallkontakte anrufen.

Die neuen OS-Versionen können neuerdings überdies mit den neuen «PlayStation 5 DualSense»- und Xbox-Series-X-Controllern umgehen und enthalten wie eingangs erwähnt das neue Tracking-Opt-in.

Eine Übersicht über alle bisher in iOS 14.5 entdeckten Neuerungen gibts bei MacRumors.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am