Erste Mac-Testversion von Office 2016: Fokus auf die Cloud

Microsoft hat die erste Mac-Testversion von Office 2016 zum Download freigegeben. Die einzelnen Programme von Office 2016 wurden grafisch den anderen Office-Versionen angenähert. Bei der Entwicklung der neuen Office-Version stand insbesondere die tiefere Integration der Cloud-Dienste im Vordergrund: Die Nutzer sollen die Freiheit haben, ihre Dokumente von überall zu jederzeit zu bearbeiten.

Patrick Bieri

Mac-Nutzer von Microsofts Office-Programmen können sich freuen: Mehr als vier Jahre nach der offiziellen Veröffentlichung von Office 2011 steht die Veröffentlichung der Nachfolge-Generation bevor. Microsoft hat eine erste Testversion von Office 2016 zum Download freigegeben.

Eine der Kernfunktionen von Office 2016 wird die Anbindung an OneDrive sein. Mit der tieferen Integration von OneDrive können die Dokumente jederzeit von jedem Ort aus bearbeitet werden.

Einige Neuerungen der Office-Programme

Beim Programm Word hat sich Microsoft auf die Verbesserung der Zusammenarbeits-Funktionen fokussiert. Mit Office 2016 soll es einfacher werden, seine Dokumente mit anderen zu Teilen und zu bearbeiten. Gemäss den Angaben von Microsoft wird es künftig auch einfacher sein, im Dokument zu navigieren.

Die neuste Version von Word auf einem MacBook Pro Quelle: Microsoft

Bei Excel hat Microsoft die meisten Tastenkürzel mit der Windows-Version vereinheitlicht. Zudem verfügt das Programm über eine neue Auto-Vervollständigungs-Funktion, welche den Arbeitsfluss des Nutzers verbessern soll.

Im Programm PowerPoint hat Microsoft den Präsentations-Modus angepasst: Dem Präsentierenden soll es einfacher gemacht werden, sich auf die Zuschauer zu konzentrieren. Das Programm beinhaltet auch neue Folienübergänge.

Auch Outlook wurde um zahlreiche Funktionen ergänzt: So unterstützt das Programm nun ein Online Archiv, die Wetter-Daten sind im Kalender eingebunden und es gibt neue Apps zur Erweiterung des Programms.

Die neuste Version von Outlook auf einem MacBook Pro Quelle: Microsoft

Grafische Anpassung an andere Office-Versionen und Mac-Optimierungen

Office 2016 beinhaltet zahlreiche Elemente, welche bereits aus der Windows-Version von Office und den Web-Apps bekannt sind. So sind beispielsweise die Symbole anders angeordnet als bei Office 2011 und der Nutzer kann die Ansicht besser individualisieren.

Microsoft will auch die Vorzüge von OS X Yosemite besser nutzen: Der Vollbildmodus der Office-Programme wurde optimiert. Auch die Darstellung der Office-Programme auf Macs mit dem Retina Display wird verbessert.

Office 2011 kann parallel genutzt werden

Die Vorabversion von Office 2016 kann über die Webseite von Microsoft heruntergeladen werden. Für die Nutzung der Vorabversion muss Office 2011 nicht deinstalliert werden. So können die neuen Funktionen gefahrlos getestet werden.

Die Vorabversion wird gemäss den Informationen von Microsoft regelmässig aktualisiert. Jede einzelne Vorabversion kann während 60 Tagen genutzt werden. Nach dem Veröffentlichungs-Termin von Office 2016 kann die Vorabversion noch während 30 Tagen getestet werden.

Die Veröffentlichung von Office 2016 für den Mac ist in der zweiten Jahreshälfte dieses Jahres geplant.

2 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.