Erste Tests des neuen MacBook Air zeigen leichten Performance-Gewinn

Obwohl das überarbeite MacBook Air erst am Dienstag vorgestellt worden ist, konnten bereits erste Geschwindigkeits-Tests durchgeführt werden. Die Messungen bestätigten die technischen Spezifikationen der Prozessoren. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist das neue MacBook Air leicht schneller geworden.

Mit der Benchmark-Software Geekbench wurden in den letzten Tagen erste Geschwindigkeits-Messungen mit dem neuen MacBook Air durchgeführt. Das MacBook Air, welches in der Grundausstattung mit einem Intel Core i5-4260U Prozessor ausgerüstet ist, kommt im Single-Core-Test auf einen Punktestand von 2532. Im Multi-Core-Test von Geekbench erreicht das neue MacBook Air einen Wert von 4781.
Im Vergleich dazu kam die vorhergehende Version des MacBook Air im Single-Core-Test auf einen Wert von 2461 und im Multi-Core-Test auf einen Wert von 4615.

Die leicht besseren Messwerte sind insbesondere der gesteigerten Taktfrequenz zu verdanken. Während der aktuell verwendete Intel Core i5-4260U mit einer Taktrate von 1.4 GHz arbeitet, war der Intel Core i5-4250U des Vorgängermodells noch mit 1.3 GHz getaktet.

Apple hat die Modell-Kennung nicht verändert

Ausser den Prozessoren wurden beim überarbeiteten MacBook Air keine technischen Veränderungen vorgenommen. Sowohl das aktuelle Modell als auch das Vorgängermodell basieren auf Intels Haswell-Architektur. Aufgrund dieses Umstandes hat Apple auch darauf verzichtet, dem überarbeiteten MacBook Air eine eigene Kennung zu geben.

Neben dem Prozessor-Upgrade hat Apple auch den Preis des MacBook Air gesenkt. Das Einsteigermodell mit dem 11-Zoll-Bildschirm ist ab CHF 979.— erhältlich. Das Einsteigermodell mit einem 13-Zoll-Bildschirm kann ab CHF 1079.— erworben werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision! Auch für Deutschland und Österreich.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am