FACTS: Apple Retail Store an renommierter Zürcher Adresse

Das Schweizer Nachrichtenmagazin FACTS berichtet, dass Apple an einer renommierten Zürcher Adresse einen Flagship-Store plant. Dem Artikel zufolge sei vor kurzem eine Apple Retail Switzerland GmbH gegründet worden, dessen Vorsitzender, Walter Müllhaupt, der zugleich noch im Verwaltungsrat von Apple Schweiz sitzt, gegenüber FACTS nun bestätigt haben soll, dass die Planungen für einen Retail Store in der Schweiz auf Hochtouren laufen. Ein Startdatum ist zurzeit nicht bekannt, sicher scheint nur, dass der Store frühestens 2006 kommen wird.

Über diesen Umstand zeigt sich die hiesige Mac-Händlerschaft nicht erfreut. So sollen die Gemüter erhitzt sein, es lassen sich aber keine offiziellen Statements entlocken, da vor allgemeinen Regressionen zurückgeschreckt wird.Dave Gleixner, Geschäftsführer der Filiale DataQuest Limmatquai, gab in einem Interview mit macprime vom vergangenen April auf die Frage, ob man vor einem Einstieg Apples in die Schweizer Mac-Verkäuferschicht Angst habe, folgendes zu Buche:

Ich sehe Wettbewerb prinzipiell nie als Bedrohung, das ist eine reine Frage der Einstellung. Hier wird sich Apple wohl nicht hereinsetzen. Wenn sie es machen, was irgendeinmal Realität werden könnte, kämen sie sicher nach Zürich, deshalb wären wir hier sicher massiv davon betroffen. Wie es sich auswirkt? Keine Ahnung. Angst? Nein, definitiv nicht.

So kommt der Einstieg Apples in den Markt wohl recht unerwartet. Es könnte sein, dass Apple mit diesem Schachzug die kleineren Händler die Kunden entzieht. Gestern gab Apple bekannt, dass man bis Ende des Jahres über 125 Retail Stores verfügen möchte. Walter Müllhaupt erklärte, ausserhalb der USA seine in nächster Zukunft 10 Retail Stores geplant, einer in Zürich. Damit scheint wohl mächtig Bewegung in die Schweizer Szene zu kommen.

Von rst (Gelöschter User)
Veröffentlicht am

7 Kommentare

Kommentar von schaeffler

Lieber dakis

“…Argh, immer die Sache mit den Händlern und der Panik! Das ist doch fertiger Blödsinn. Apple betreibt seit Jahren erfolgreich Mini-Stores in nahezu allen Manor Filialen - und zwar mit eigenem Personal und einem vernünftigen Sortiment. Die Konkurrenz durch Apple ist also längst Wirklichkeit - ein Store in Zürich würde an der Situation nichts verändern….”

Wenn Du das wirklich ernst meinst, so kennst Du den Markt und die Kunden nicht so genau. Es wird Auswirkungen haben, ganz bestimmt. Und für etliche Händler fatale. Apple’s Konzept, bzw. deren Händler-Struktur ist ja wirklich das letzte. Bei den Marge, die ja immer kleiner werden, lässt sich wirklich

nicht mehr allzuviel verdienen.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.