Foxconn präsentiert eigene intelligente Uhr

An einem Aktionärstreffen am Freitag kündigte Foxconns Mutterkonzern «Hon Hai Precision Industry» die Lancierung einer intelligenten Uhr an. Die Uhr, welche noch keinen Namen trägt, wird gemäss den Aussagen von Foxconn mit dem iPhone kompatibel sein.

Obwohl das Produkt noch keinen Namen trägt, hat Foxconn bereits einige Spezifikationen veröffentlicht. Den Plänen von Foxconn zufolge wird die intelligente Uhr deutlich mehr Funktionen haben als vergleichbare Produkte. Beispielsweise soll die Uhr in der Lage sein, die Atmung und den Puls des Trägers zu messen. Daneben wird die Uhr von Foxconn dank dem eingebauten Display Facebook-Neuigkeiten darstellen können und eingehende Anrufe können mit der Uhr angenommen werden. Spekulationen zufolge wird die intelligente Uhr von Foxconn über Bluetooth 4.0 mit dem iPhone verbunden.

Hon Hais CEO Terry Gou versprach an der Präsentation der Uhr, dass dank diesem Produkt das iPhone «getrost in der Tasche gelassen werden könne» und der Nutzer trotzdem keine Nachrichten verpasse.
Gemäss Gou ist die Entwicklung der intelligenten Uhr noch lange nicht abgeschlossen. Man arbeitet bei Foxconn mit Wissenschaftlern aus der Medizin-Branche sowie mit Telekom-Experten zusammen, um neue Funktionen in die Uhr zu implementieren. Als Beispiel für eine neue Funktion nannte der CEO einen Fingerabdruck-Sensor.

In dieser Woche stellte Sony bereits die zweite Generation seiner «SmartWatch» vor. Dieser Zubehör-Artikel ist allerdings nur mit Android-Geräten kompatibel.
Seit längerem halten sich allerdings auch hartnäckig die Gerüchte, dass Apple und Samsung an der Entwicklung einer eigenen intelligenten Uhr arbeiten. Von beiden Unternehmen gab es bislang zu dieser Thematik weder eine Bestätigung noch ein Dementi.

Erster Prototyp einer intelligenten Uhr von Foxconn Quelle: ComputerWorld

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am