Gerücht: Glas-iPhone mit AMOLED-Display ab 2017

Erneut macht das Gerücht die Runde, Apple werde erst nächstes Jahr ein neues iPhone-Design präsentieren. Dem nicht selten gut informierten «KGI Securities»-Analyst Ming-Chi Kuo zufolge, wird das für diesen Herbst erwartete «iPhone 7» kein neues Design haben. Während den letzten Jahren präsentierte Apple jeweils alle zwei iPhone-Generationen ein neues Design. Nun aber soll erst das 2017er-iPhone äusserlich grosse Neuerungen bringen — das diesjährige iPhone soll sich beim Design hingegen grösstenteils am 6/6s orientieren. Das 2017er-iPhone nun aber soll laut dem Analyst über keine Aluminium-Rückseite mehr verfügen, sondern über ein Gehäuse «komplett aus Glas». Bereits das iPhone 4 (2010) und das iPhone 4s (2011) hatten eine Rückseite aus Glas.

Ebenfalls ab 2017 sollen iPhones zudem mit AMOLED-Displays ausgerüstet werden. Betreffend den OLED-Displays gab es vergangene Woche ein Gerücht, wonach Apple mit Samsung eine milliardenschwere Vereinbarung getroffen hat, bei der sich die Südkoreaner verpflichteten, dem iPhone-Hersteller ab 2017 entsprechende Displays zu liefern.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

1 Kommentar

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.