Grosses Wachstum für Apple Music vorausgesagt

Apple Music hat momentan über 6 Millionen Abonnenten. Bis zum Ende des nächsten Jahres sollen es dreimal mehr sein, wie ein Analyst überzeugt ist.

Patrick Bieri

Dem Bericht des Analysten Mark Mulligan zufolge wird Apple Music im nächsten Jahr stark wachsen. Aktuell zählt der Dienst über 6.5 Millionen zahlende Kunden. Bis zum Ende dieses Jahres soll Apple Music die Marke von 8 Millionen zahlenden Kunden überschreiten. Bis in einem Jahr könnte Apple Music rund 20 Millionen zahlende Abonnenten haben.

Kleine Unternehmen werden aus dem Markt gedrängt

Apple Music wurde innerhalb eines halben Jahres zum zweitgrössten Streaming-Anbieter der USA. Trotz des weiterhin starken Wachstums von Apple Music wird Spotify der Marktführer bleiben.

Ungemütlicher könnte die Situation für die kleineren Anbieter werden: Der Analyst geht davon aus, dass die kleineren Anbieter von Streaming-Diensten künftig Mühe haben werden, sich am Markt zu behaupten. Insbesondere die steigenden Lizenzkosten für werbefinanzierte Streaming-Dienste wird für Unternehmen zum Problem, die finanziell auf weniger soliden Beinen stehen als Apple.

Exklusive Angebote sollen Kunden anlocken

Apple Music hat zum einen den Vorteil, dass der Dienst standardmässig auf den iOS-Geräten vorinstalliert ist. Zudem versucht Apple, die Kunden mit exklusiven Angeboten vom Dienst zu überzeugen. So hat die US-Künstlerin Taylor Swift angekündigt, das Konzert-Video The 1989 World Tour Live exklusiv auf Apple Music zugänglich zu machen. Noch im Juni kritisierte Taylor Swift Apple scharf, weil sie die Vergütung während der dreimonatigen Testphase ungenügend fand. Apple plante ursprünglich, die Künstler während dieser Zeit nicht zu entschädigen. Nach heftiger Kritik lenkte Apple jedoch ein.