iCloud.com auf iPhone und iPad neu auch mit Notizen, Erinnerungen und Fotos

Die Weboberfläche iCloud.com zu Apples gleichnamigem Cloud-Dienst konnte auf iOS-Geräten während Jahren nicht genutzt werden. Stattdessen wurden die Nutzer darauf hingewiesen, die iCloud-Dienste in den nativen Apps des Gerätes zu verwenden. Vergangenes Jahr ermöglichte Apple dann immerhin den Zugriff auf die «Finde mein iPhone»-Applikation.

Seit Ende Dezember kann beim Zugriff auf iCloud.com von einem iOS- oder iPadOS-Gerät aus neben der «iPhone-Suche» nun auch die «Fotos»- und die «Notizen»-App genutzt werden. Auch die «Erinnerungen»-App ist verfügbar, vorausgesetzt der Nutzer hat die App auf die neue Organisations-Struktur aktualisiert (Details siehe Artikel «iOS 13: Warten mit ‹Erinnerungen›-Update»»).

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich mit einer neuen Apple-ID-Authentifizierung direkt mit Face ID oder Touch ID auf der Weboberfläche anmelden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am