iPhone Schmuggelware Nummer 1

ilounge.com: Das iPhone ist die Schmuggelware Nummer 1 in der Schweiz - das hörte man bereits im März. Nun zeigt sich dessen Ausmasse: Noch vor acht Wochen waren 11’000 iPhones in der Schweiz - heute sind es laut der Gratis-Abendzeitung «Heute» aber bereits 34’200 Stück! Die Swisscom zählt 20’000, Orange 9’500 und die Sunrise 4’700 Stück - damit hat die Sunrise doppelt so viele, Orange fast drei Mal so viele und die Swisscom gar fast vier Mal so viele iPhones im Netz als noch vor drei Wochen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

7 Kommentare

Profilfoto von agent uu3

Kommentar von agent uu3

Keine Überraschung beim aktuellen Dollar-Kurs. Bin mir gleich auch am Überlegen, mir eins mitrbingen zu lassen…

Halt dumm für Apple, da sie an diesen 32’200 nichts mitverdienen, den Schweizer Telco’s kanns dafür umso egaler sein: Sie haben ihr Geld ja trotzdem.

Nur, ist ein iPhone wirklich “Schmuggelware”?

Kommentar von MacMacken

@agent uu3: Wie teuer ist momentan ein amerikanisches iPhone ohne Abonnement?

Natürlich ist das iPhone nicht Schmuggelware, bloss die Frage der Mehrwertsteuer beim Import dürfte ein «Thema»? sein …? ;)

Was für ein Abonnement empfiehlt sich für das iPhone in der Schweiz? Flatrates gibt’s für mobile Datenübertragung bislang ja nicht oder nur sehr teuer (bei Sunrise 115 Franken pro Monat).

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.