Karten: Apple aktualisiert Schweizer Satelliten-Aufnahmen

Luftbilder der zu iOS und macOS gehörenden Karten-App von Apple wurden kürzlich für schweizer Orte aktualisiert.

Beispielsweise zeigen die Satellitenbilder vom bündnerischen Filisur, auf dennen bis vor Kurzem aufgrund unvorteilhaftem Aufnahmezeitpunkt mit grossen schattigen Flächen kaum etwas von der Talsohle zu sehen war, neu die Landschaft detailreicher.

Wie verschiedene Stichproben von uns zeigen, wurde auch andernorts in der Schweiz das Kartenmaterial aktualisiert. macprime-Leser highbuilder berichtet zudem, dass beispielsweise in Aarau «mindestens fünfjähriges Bildmaterial» durch neues ersetzt wurde, welches ihm zufolge von diesem Frühling zu sein scheint.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

4 Kommentare

Kommentar von boglott

Kann ich auch für Zürich und Biel bestätigen. Lange fertige Baustellen wie der Bahnhof Oerlikon sind nun auch in Maps fertig. Leider scheint mir, als sei die Auflösung der neuen Bilder eher schlechter als vorher. Schon beim mittleren Heranzoomen an Gebäude werden diese nun recht pixelig. In gewissen Gebieten wurden die Bilder sogar sehr viel schlechter, weil nun wieder Wolken und Nebel auf den Bildern ist, wie ganz zu Beginn. Der östliche Teil des Vallon de Saint-Imier um Sonceboz-Sombeval z.B. ist nun komplett unbrauchbar.

Profilfoto von mgm300

Kommentar von mgm300

Winterthur und Zürich: Die vorherige Karte (etwa 5 Jahre alt) ist jetzt aktueller, einige neuere Gebäude sind nun ersichtlich. Allerdings ist die Auflösung, der Aufnahmewinkel sowie der Schattenwurf viel schlechter als vorher! Wegen des grossen Schattens sind teilweise ganze Strassen nicht sichtbar oder die Gebäude wirken verzogen! Insgesamt leider eine klare Verschlechterung gegenüber vorher.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.