MacBook Pro erhält schnellere Prozessoren

Still und heimlich hat Apple heute dem MacBook Pro eine leichte Überarbeitung spendiert. Wie seit einigen Wochen erwartet, erhielt das MacBook Pro schnellere Prozessoren. Einige Modelle stattet Apple überdies mit grösseren Festplatten und schnellerer Grafik aus. Die Einsteigermodelle mit 13-Zoll-Display besitzen marginal schnellere Prozessoren mit jeweils einer um 100 Megahertz gesteigerten Taktrate von nun 2.4 respektive 2.8 Gigahertz. Ausserdem stieg die Festplattenkapazität von 320 auf 500 respektive beim i7-Modell von 500 auf 750 Gigabyte. Auch die Modelle mit 15- und 17-Zoll-Display profitieren von einem höheren Prozessortakt, neu laufen die von Apple verbauten Vierkernprozessoren mit 2.2 bis 2.4 Gigahertz (bisher: 2.0 bis 2.3 GHz). Performancemässig mehr ins Gewicht fallen dürften allerdings die leistungsfähigeren Grafikkarten, welche Apple in diesen Modellen neu verbaut. Das günstigere 15-Zoll-Modell besitzt nun eine AMD Radeon 6750M mit 512 Megabyte Videospeicher (bisher 256 MB), die Modelle mit 2.4-GHz-Prozessor eine Radeon 6770M. In allen übrigen Ausstattungspunkten sind die neuen Modelle mit ihren Vorgängern identisch.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store (oder EDU Apple Online Store) einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision!

Von Daniel Aeschlimann
Veröffentlicht am