Microsoft erstmals mit weniger Umsatz & Gewinn als Apple

Apple hat erstmals in der jüngeren Geschichte in einem Quartal mehr Umsatz und mehr Gewinn erzielt als Erz-Konkurrent Microsoft. Während Apple bereits letzte Woche die Quartalszahlen bekannt gab, folgten gestern Abend jene aus Redmond: Microsoft erwirtschaftete sich im Frühjahrsquartal 2011 (Januar bis März; für Microsoft das dritte Fiskalquartal) 5.232 Milliarden US-Dollar Gewinn, dies bei 16.428 Milliarden US-Dollar Umsatz. Apple hingegen erzielte im gleichen Zeitraum bei 24.67 Milliarden US-Dollar Umsatz 5.99 Milliarden US-Dollar Gewinn.
Microsofts Einnahmen stiegen — wie jene von Apple — gegenüber dem Vorjahresquartal: die Steigerung bei Microsoft beträgt 13 Prozent, jene bei Apple betrug spektakuläre 82.7 Prozent. Am meisten Gewachsen ist Microsofts Unterhaltung und Geräte Abteilung, welche unter anderem auch die Xbox 360 und das neue Kinect-Zubehör verkauft — hier stiegen die Umsätze um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am