Microsoft schliesst fast alle seine Retail-Stores

Microsoft schloss im Zuge der Corona-Virus-Pandemie im März wie viele andere Firmen alle seine Stores weltweit – nun werden sie aber nicht mehr geöffnet: Der Software-Gigant aus Redmond hat angekündigt, seine physischen Stores weltweit definitiv zu schliessen. Stattdessen will sich Microsoft für den Verkauf seiner Produkte auf Online-Kanäle fokussieren.

Zu Entlassungen soll die Massnahme nicht führen, heisst es seitens Microsoft. Verkauf, Schulungen und Support sollen von den Retail-Team-Mitgliedern weiterhin von den Standorten des Unternehmens aus betreut und angeboten werden.

Die «Microsoft Experience Centers» in den drei Metropolen London, New York City und Sydney sowie auf dem Campus in Redmond sollen derweil umgebaut und weitergeführt werden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am