Milliarden-Kredit: Apple macht erneut Schulden

Apple nutzt erstmals seit 2017 wieder die attraktiven Konditionen am Anleihenmarkt und gibt in den USA einen neuen Bond Sale auf. Sieben Milliarden US-Dollar will sich Apple so holen. Genutzt werden könnte der Betrag von Apple für die Finanzierung des Kapitalrückflussprogramms oder für die Rückzahlung früherer Bonds – einer über zwei Milliarden US-Dollar ist noch in diesem Jahr und ein weiterer über zehn Milliarden US-Dollar ist im nächsten Jahr fällig. Obwohl Apple auf einem Barreserven-Berg von über 200 Milliarden US-Dollar sitzt, bedient sich Apple gerne am Anleihenmarkt. Der Konzern kann so mehrere hundert Millionen US-Dollar einsparen, wie Bloomberg vorrechnet. In den letzten sechs Jahren lieh sich Apple neben den USA auch in der Schweiz, in Grossbritannien, Australien, Japan und Kanada Geld.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am