Motorola iTunes Handy: Zusammenfassung der Hinweise in iTunes 4.9

Wenn der Apple Begeisterte sehnlichst etwas von seiner Lieblingsfirma erwartet, dann bingt ihn nichts davon ab, die Welt um sich zu vergessen, sich etwas neues zu krallen und es bis in den letzten Winkel zu durchstöbern und zu durchleuchten.

So auch am gestrigen Tage, wenige Minuten nachdem sich iTunes 4.9 auf der lokalen Festplatte breit gemacht hat:

Schon gut 15 Minuten nachdem Apple iTunes 4.9 via Software-Aktualisierung zum download frei gegeben hat, beginnen wir mit dem Phänomen «Mac Software Spotlighting»: Wir entdecken eine, nur via Programmcode eingebundene und daher via Finder nicht zu findende Grafik in iTunes. Dieses Grafik bzw. Icon zeigt ein Handy - naheliegend: ein Motorola Handy ... noch näher liegend: das Motorola iTunes Handy! 10:18 Uhr, der erste Hinweis auf das schon fast mysteriöse «iTunes fähige» Handy von Motorola wurde entdeckt. Knapp eine drei viertel Stunde später postet MacBidouille ein Stück Device-List Code von iTunes, welches eindeutig auf ein Motorola Phone verweist. Wiederum nur wenige MInuten später postet Kollege Leonhard Becker vom fscklog seinen Fund aus dem iTunes Code:

«iTunes will automatically fill your mobile phone with a random selection of songs from your library. You may fill your mobile phone with a different selection of songs by pressing Autofill in the mobile phone playlist.» Der Abgleich mit dem Mobiltelefon sollte also ziemlich iPod (shuffle)-artig vonstatten gehen.

Kurz darauf stossen auch die Kollegen von iPodfun.de auf stark «Motorola-Phone» haltigen Code aus dem neuen iTunes 4.9. Ein weiteres visuelles Zeugnis der Mobile Phone unterstützung von iTunes 4.9 findet Consomac: Das Einstellungsfenster für ein Mobile Phone mit bis zu 555 MB Speicherplatz. fscklog rechnets vor und kommt auf den Schluss das dies ganz logisch 512 MB Flash und 43 MB interner Speicherplatz sein könnte und somit ganz plausibel und logisch für ein Mobile Phone erscheint.

Der letzte Hinweis auf das iTunes Phone gibt’s in /System/Library/Extensions/, dort nämlich wurde mit der Installation von iTunes 4.9 ein Kext (iTunesPhoneDriver.kext), also eine Kernel Extention bzw. ein Treiber für ein «iTunes Phone» abgelegt.

Um 7 über halb drei Nachmittags wars dann soweit, der Zeitpunkt, welche wohl jede Tastatur die an einem bzw. in einem Mac steckt fürchtet, tratt ein: Apple stellte die europäischen Online Stores down ... zig tausende Apple Fans dürften ununterbrochen die Tastenkombination Apfel+R oder von mir aus auch F5 gedrückt haben ... bis dann eine gute Stunde später der Store wieder online ging! Zwar mit neuen iPod Modellen und günstigeren shufflen (1 GB um 10 Dollar im Preis gesenkt) aber halt eben ohne ein iTunes Phone von Motorola!

Le Figaro hat nun also doch nicht ganz recht gehabt mit dem «heute kommt das iTunes Phone» ... egal, viele Gerüchte besagen nämlich mehrere neue Hardware bis zum 07. Juli ‘05 und, so Dave Winers, eine grosse neue Partnerschaft betreffend «Musik» ...

Ein Video-iPod oder etwas ähnliches ist mit dem gestrigen Update sicherlich nicht ausgestochen, denn vielleicht hat Apple ja nächste Woche - z.B. via einem, von mir persönlich hier schon einigemale ‘angekündigten’ bzw. erhofften Music Event - so viel neues zu berichten, dass ‘kleine’ Update für die iPod Linien und iTunes schlicht einfach untergehen würden ... who knows!?

——-

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am