Neue Apple-Bücher: Entstehung des iPod und iPhone + die Zeit nach Steve Jobs

Dieser Tage sind gleich zwei neue Bücher auf dem Markt erschienen, die für Apple-Interessierte spannend sein könnten.

Stefan Rechsteiner

«After Steve – How Apple Became a Trillion-Dollar Company and Lost Its Soul» vom New-York-Times-Technologie-Reporter Tripp Mickle beleuchtet den Werdegang des Mac-Herstellers seit dem Tod von Apple-Mitbegründer und -Visionär Steve Jobs. Thematisiert wird unter anderem, warum Jobs den damaligen COO Tim Cook als Nachfolger bestimmte, warum die lebende Design-Legende Jony Ive das Unternehmen verliess, wie das letzte Jahr von Scott Forstall bei Apple aussah, wie die Apple Watch geboren wurde und wie Apple sein Auto-Projekt startete.

Das zweite Buch heisst «Build – An Unorthodox Guide to Making Things Worth Making» und stammt vom ehemaligen Apple-Top-Manager Tony Fadell. In seinem Buch beleuchtet der «Vater des iPod» die Entstehungsgeschichte von Apples ikonischem Musik-Player sowie jener des iPhone und wie er nach seiner Zeit bei Apple «Nest» aufgebaut hat und dann durch Google übernommen wurde. Fadell schreibt auch über die Unterschiede der beiden ICT-Giganten. Fadell möchte mit dem Buch übrigens nicht seine eigene Kasse (noch mehr) füllen. Der gesamte Erlös aus den Buch-Verkäufen sollen an den «Build Climate Fund» gehen, seinen auf den Klimaschutz ausgerichteten Investitionsfonds für Unternehmen, die nach «Ansicht von Tony zur Lösung der Klimakrise beitragen werden», wie es auf Fadells Webseite heisst.

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.