Neue Gerüchte um Apple-Auto: Neue Talente und möglicher Termin 2024 oder 2027

In der vergangenen Woche kamen mal wieder einige Gerüchte zu einem potentiellen Apple-Auto ans Tageslicht. Das Wirtschaftsblatt Bloomberg will zu berichten wissen, dass Apple das Team, das an dem Fahrzeug arbeitet, durch noch mehr ehemalige Tesla-Führungskräfte verstärkt haben soll. Weiterhin fokussiere sich Apple auf die Entwicklung eines selbstfahrenden Systems, also einem autonomen Autos. Konkret soll dem Bericht zufolge Jonathan Sive neu als Senior Manager in Apples Auto-Team arbeiten. Sive war schon für Tesla, BMW und Waymo als Fahrzeugingenieur tätig. Ende des vergangenen Jahres soll auch der ehemalige Tesla-Vizepräsident Stuart Bowers von Apple eingestellt worden sein, will Bloomberg wissen, sowie «Dutzende» weitere ehemalige Hard- und Software-Entwickler von Tesla. Glaubt man den zahlreichen Berichten über die letzten Jahre, dann haben über diesen Zeitraum bereits zig ehemalige Tesla-Manager vom Elektro-Auto-Hersteller zu Apple gewechselt.

Wie es im Bloomberg-Bericht weiter heisst, werde das Apple-Auto frühestens in fünf bis sieben Jahren auf den Markt kommen. Reuters berichtete kurz vor Weihnachten noch von einem möglichen Termin per 2024.

Erst letzte Woche griff Reuters zudem einen Bericht der Korea IT News auf, wonach sich Apple und Hyundai in Verhandlungen um den Bau des Apple-Autos befinden, die im März abgeschlossen werden sollen. Der multinationale Automobilhersteller mit Hauptsitz im südkoreanischen Seoul soll für den Mac-Hersteller etwa 2024 mit der Produktion des Autos beginnen. Das Apple-Auto soll entweder in einer Werkstätte der Hyundai-Tochter «Kia Motors» im US-Bundesstaat Georgia oder in einer neuen Fabrik in den USA mit einer Kapazität für bis zu 400’000 Autos jährlich produziert werden. Der koreanische Bericht erwähnte zudem auch eine mögliche «Beta-Version» des Apple-Autos für 2022.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

1 Kommentar

Kommentar von Madow

Ein wilder Gedanke: Apple wird nicht einfach «nur» ein selbstfahrendes Elektro-Auto auf den Markt bringen – sie werden die Industrie völlig auf den Kopf stellen wollen. Das Apple-Auto wird man nicht kaufen können, sondern abonnieren. Braucht man ein Auto, dückt man auf seinem iPhone 17 auf den Auslöser, der iCar holt einem vor der Haustüre ab, fährt einen an den gewünschten Ort, erledigt seine Geschäfte während sich der iCar aufladen geht, wird dann wieder abgeholt und nach Hause gefahren – völlig abgefahren …

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.