Neue Umfrage: Einfluss der iTunes-Preisstrukturänderung

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Apple die von der Musikindustrie seit langem gewünschten variablen Preise im iTunes Store eingeführt. Seit April 2009 kosten nicht mehr einfach alle einzelnen Titel CHF 1.50, sondern können zum Teil auch CHF 2.00 kosten. Dauerte es zuerst ein Weilchen, bis sich immer mehr Titel für CHF 2.00 finden liessen, stösst man mittlerweile zumindest in den Charts auf zahlreiche «Zweifränkler»-Titel. In unserer neuen Umfrage möchten wir von euch erfahren, wie sich diese Entwicklung auf euer Online-Musik-Konsumverhalten ausgewirkt hat: Kauft ihr weniger via iTunes? Kauf ihr seither vermehrt Alben statt einzelne Titel? … oder hat sich die Preisstrukturänderung nicht weiter auf euren Konsum ausgewirkt und ihr kauft wie bisher fleissig einzelne Titel ein? … oder kauft ihr eure Musik sowieso nicht Online bzw. ladet euch die Musik ‘sonstwo’?

In unserer letzten Umfrage wollten wir von euch wissen, was ihr von Zeitungen und Magazinen auf dem iPad haltet. Von den 1091 Teilnehmern lesen 56% bzw. 609 Teilnehmer aktuell Papierausgaben der Zeitungen, würden aber gerne zu einer digitalen Version (Browser, App o.ä.) wechseln. 27% (300) lesen bereits jetzt keine Papier-Ausgaben mehr, sondern konsumieren die Zeitungen nur noch digital (Browser, App o.ä.). 14% bzw. 157 Umfrage-Teilnehmer lesen und bleiben bei der Papier-Zeitung während 2% bzw. 25 Umfrage-Teilnehmer keine Zeitung lesen (weder Papier- noch digitale-Ausgaben). Die kompletten Umfrage-Resultate finden sich im Umfrage-Archiv.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

9 Kommentare

Profilfoto von Martin Rechsteiner

Kommentar von Martin Rechsteiner

Ich kaufe bewusst die CHF 2.- Stücke nicht ein. Finde es nicht zu viel aber einfach mühsam, habe die einhetliche Struktur geliebt und vermisse sie… War ja von Anfang an klar, dass die Musikindustrie nur darauf aus war mehr zu verlangen und die versprochenen Senkungen gibt’s fast nicht…

Pech für die Industrie wenn der tittel nur für CHF 2.- gibt, haben sie mich als Kunden verloren,selber schuld…

Dafür kaufe ich immer wiedermal ein Album, da die alben Preise mittlerweilen wirklich angenehm sind (CHF 7.50/8.50 etc.)

Profilfoto von comfreak

Kommentar von comfreak

Im deutschen Store kosten die Top 100 immer noch wie vorher zwischen 0,69€ und 1,29€. Entweder gibt es noch keine teureren in den Top 100 oder es gibt die neue Preisklasse noch nicht in Deutschland. Ich hoffe, dass die teureren Titel nur Ausnahmen sind. Die 1,29€ Titel sind mir noch zu teuer, ich fand es so wie es früher war mit “99ct per title”, wie es immer hiess, besser. Da muss ich mir Martin anschliessen..

Profilfoto von highbuilder

Kommentar von highbuilder

Ich kaufe meist siwieso nur Alben, hab jedoch schon festgestellt, dass einige Alben deutlich mehr als 15.- kosten, die hab ich dann meist nicht gekauft.

ps: mit dem iPhone an der Umfrage teilnehmen ist nicht ganz einfach, ein Klick auf “Desktop Version” hilft auch nicht. Musste in der Adresszeile das “mobile” entfernen.

Profilfoto von marc69

Kommentar von marc69

Der Musikverkauf hat sich irgendwie grundlegende geändert. Gabs früher die aktuellen Hits im CityDisc zu Aktionspreisen, kosten die aktuellen Hits heute eher 2.- als 1.50 im iTunes-Store. Das könnte die Erhebungen für die Charts tatsächlich verfälschen, resp. lässt den Verdacht zu, das da seitens der Musikindustrie ganz schön manipuliert werden kann. Aber wo sind eigentlich die 1.- Stücke geblieben? Die sind mir nämlich bis jetzt noch gar nie unter gekommen.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.