Neue Zusammenarbeit zwischen Apple und Malala Fund in Brasilien

Apple hat am vergangenen Freitag eine neue Zusammenarbeit seiner Apple Developer Academies in Brasilien mit dem Malala Fund bekannt gegeben. Das Ziel der Partnerschaft soll es sein, die «Bildungschancen für Mädchen» zu verbessern.

Der Mac-Hersteller wurde im Januar dieses Jahres zum ersten «Laureate Partner» des Mädchen-Hilfswerks um die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai. Die Stiftung setzt sich für eine bessere Ausbildung von Mädchen und die Förderung der Chancengleichheit ein.

Ähnlich wie die Entwickler-Akademie im italienischen Neapel betreibt die iPhone-Company auch in Brasilien eigene Studiengänge – dies dort seit 2013 und an 10 verschiedenen Standorten.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am