Löst neues Apple-Notebook bald das MacBook Air ab?

Einem Bericht aus Fernost zufolge wird Apple in diesem Jahr das MacBook Air aus dem Sortiment nehmen. Stattdessen soll der Mac-Hersteller ein neues «Entry-Level» MacBook mit 13-Zoll Display planen. Wie es aus Fernost heisst, soll der LCD-Produzent General Interface Solution, kurz GIS, von Apple als Komponentenlieferant dafür angeheuert worden sein.

Das vor genau zehn Jahren als Notebook-Revolution gefeierte MacBook Air ist zuletzt vom Hersteller kaum mehr durch Updates gedacht worden. In den letzten drei Jahren wurde das Notebook nur noch mit kleinen Speed-Bumps versorgt. Im Oktober 2016 wurde das 11-Zoll Modell eingestellt – seither ist das 13-Zoll MacBook Air wohl nur noch aufgrund seines günstigen Kaufpreises im Sortiment des Mac-Herstellers. Das Anfang 2015 eingeführte 12-Zoll MacBook mit Retina-Display hat die Air-Produktelinie längst abgelöst.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am