NVIDIA kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar

Am späten Sonntag-Abend hat NVIDIA bekanntgegeben, den Chip-Design-Giganten «ARM Holdings» für bis zu 40 Milliarden US-Dollar vom bisherigen Besitzer SoftBank kaufen zu wollen. Das japanische Konglomerat übernahm das Unternehmen seinerseits 2016 für 32 Milliarden US-Dollar. Die Vorstände aller drei Parteien haben der Übernahme zugesagt und erwarten den Abschluss der Übernahme in den nächsten 18 Monaten. Der Deal muss jedoch noch von den verschiedenen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Der Sitz von ARM bleibt im englischen Cambridge. NVIDIA und ARM haben zudem bekanntgegeben, dass ARM sein «Open Licensing»-Modell mit seinen bestehenden Kunden aufrecht erhalten werde. Zu diesen Kunden gehört auch Apple. Die in iPhone, iPad, Apple Watch und bald auch Mac-Computern verbauten Apple-eigenen Prozessoren basieren auf ARM-Designs, die Apple selbst weiterentwickelt hat.

Quelle: NVIDIA

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.