Ping spannt mit Twitter zusammen

Ruft man die Ping-Startseite über iTunes auf, so erhält man seit heute die Möglichkeit, über Twitter neue Ping-Freunde zu finden. Nachdem sich Apple mit Facebook nicht über eine Zusammenarbeit hatte einigen können, scheint Cupertino im Fall von Twitter mehr Erfolg gehabt zu haben. Wer ein Twitter-Konto besitzt, kann dieses nutzen, um Freunde für Ping zu finden. Ausserdem besteht die Möglichkeit, die eigenen Ping-Aktivitäten über Twitter zu verbreiten. Wie die Integration genau funktioniert, zeigt folgendes Video aus dem Twitter Blog:

Schon seit längerem können Twitter-User die aktuellsten macprime-Tweets in Echtzeit verfolgen. Registrierte macprime-User können ausserdem ihre Twitter- und Ping-Konten über ihr macprime-Profil verlinken.

Von Daniel Aeschlimann
Veröffentlicht am

2 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.