Project Titan: Weitere Umstrukturierung bei Apples Projekt um autonomes Fahren

Der amerikanische Wirtschaftssender CNBC vermeldet, dass Apple sein «Project Titan» erneut umstrukturiert haben soll. Es sollen «mehr als 200 Mitarbeiter» entweder versetzt oder entlassen worden sein. Spekulationen zufolge plante in seinem «Project Titan» zuerst ein Apple-Auto, später wurde die Abteilung umgebaut und konzentriert sich seither auf die Entwicklung von Software für autonome Fahrzeuge. Für 2019 soll sich die Projektgruppe «auf bestimmte zentrale Bereiche» konzentrieren. Einige Mitarbeiter sollen deshalb innerhalb der Firma verschoben worden sein – auch in den Bereich «Maschinelles Lernen».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am