Studie: Apples Marktanteil bei den Smartphones sinkt, iPhone 5c spricht neue Käufer an

Die Marktforscher von «Kantar Worldpanel» haben in einer neuen Studie untersucht, wie sich die Marktanteile der verschiedenen mobilen Betriebssysteme nach der Lancierung des iPhone 5s und des iPhone 5c entwickelt haben.
Trotz dem erfolgreichen Verkaufsstart der beiden neuen Smartphones ist der Marktanteil von Apple auf dem globalen Smartphone-Markt zurückgegangen. Mit Ausnahme von Spanien und Australien ist der iOS-Marktanteil in allen untersuchten Ländern gesunken. Gemäss Dominic Sunnebo von Kantar war der beobachtete Rückgang des iOS-Marktanteils nicht überraschend. Die Kunden reagieren gemäss dem Analysten deutlich positiver auf die Veröffentlichung einer vollständig überarbeiteten iPhone-Version als auf die Veröffentlichung eines Upgrades.

Dass der Marktanteil von Apple nicht noch stärker gesunken ist, ist Kantar zufolge insbesondere der steigenden Beliebtheit des iPhone 5c zu verdanken. Gemäss Sunnebo erreicht Apple mit dem iPhone 5c andere Käuferschichten, als das Unternehmen bislang ansprechen konnte. Fast die Hälfte der Käufer eines iPhone 5c besassen zuvor ein Smartphone mit einem anderen Betriebssystem. Die Wechselnden waren zuvor meistens Kunden von LG oder Samsung. Im Gegensatz dazu waren 80 Prozent der Käufer eines iPhone 5s bereits zuvor im Besitz eines iPhones.
Obwohl das iPhone 5c kein günstiges Smartphone ist, spricht das Unternehmen mit dem Gerät auch Kunden an, die über ein unterdurchschnittliches Einkommen verfügen. So verfügen in den USA 42 Prozent der iPhone-5c-Käufer über ein Jahreseinkommen von weniger als 49’000 US-Dollar. Bei den Käufern des iPhone 5s fallen lediglich 21 Prozent in diese Einkommensklasse. Im Vergleich zu den iPhone-5s-Käufern sind die Erwerber eines iPhone 5c leicht älter. So soll der durchschnittliche Käufer eines iPhone 5c ein Alter von 38 Jahren haben, während der durchschnittliche Käufer eines iPhone 5s vier Jahre jünger ist.

Während iOS in den USA noch immer über einen Marktanteil von über 40 Prozent verfügt, sinkt der Marktanteil von iOS in China. Im Vergleich zum Oktober 2012 sank der Marktanteil im Reich der Mitte um rund 3.4 Prozent auf noch 15.5 Prozent. Auf dem chinesischen Markt werden insbesondere die lokalen Hersteller immer stärker. Diese Unternehmen verkaufen gemäss Kantar gut ausgerüstete Geräte zu einem günstigen Preis, was bei den Konsumenten gut ankommt. Die Smartphones von chinesischen Herstellern werden meist mit Android als Betriebssystem ausgerüstet. Aufgrund dieser Entwicklung ist Apples Fokus auf den chinesischen Markt notwendig, um auch in Zukunft mit der Konkurrenz mithalten zu können.
Microsoft könnte die eigene Stellung auf dem chinesischen Markt stärken, wenn das Unternehmen mit einem starken chinesischen Partner zusammenarbeiten würde. Nach der Übernahme des Kerngeschäfts von Nokia ist eine solche Kooperation aber unwahrscheinlich geworden.

Die Marktanteile der verschiedenen mobilen Betriebssysteme im Vergleich Quelle: Kantar Worldpanel ComTech

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am