Swisscom lanciert plattformübergreifenden Messenger «iO»

Die Swisscom startet heute einen eigenen Instant-Messaging-Dienst «iO». Mit diesem plattformübergreifenden Dienst kann telefoniert und Nachrichten ausgetauscht werden. «iO» erlaubt somit eine kostenlose Kommunikation zwischen Smartphone-Benutzern. Die Swisscom bietet mit «iO» einen direkten Konkurrenten zu Apps wie WhatsApp oder Facebook Messenger oder auch Apples iMessage an.

Offiziell wird «iO» erst heute Abend lanciert, die App kann aber bereits jetzt im iOS App Store geladen werden. Auch im Google-Play-Store ist die App für Android verfügbar. Für die Nutzung der Plattform muss man kein Kunde der Swisscom sein. Auch funktioniert der Dienst in Mobilfunknetzen anderer Anbieter.
Wird die App zum ersten Mal gestartet, muss für die Nutzung des Dienstes die Mobiltelefon-Nummer sowie der eigene Name angegeben werden, danach können kostenlos Nachrichten und Telefonate durchgeführt werden «soviel man will». Dem eigenen Profil kann auch ein Profilfoto hinterlegt werden. Über die Plattform können auch Bilder verschickt werden.

Swisscom iO

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

14 Kommentare

Kommentar von anonymous9640

so ein Witz… und wie gedenkten sie damit Geld zu machen? Dank begrenzter Datengeschwindigkeit, kann man vermutlich nur mit den teuersten Abos von Swisscom übers Netz telefonieren. Also ehrlich als Mesenger hat es keine Chance gegen WhatsApp und zum übers Internet telefonieren ist es auch ein Witz. Ich habe bei Orange 3 GB pro Monat und die sind Ende Monat praktisch aufgebraucht, da kann ich nicht noch lange Telefongespräche über mein Datenguthaben führen. Und ohne eine grosse Nutzerbasis ist der Dienst schon bald wieder gestorben.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.