Swisscom LTE/4G: 6 weitere Orte erhalten Hochgeschwindigkeitsnetz

Die Swisscom baut sein LTE/4G-Netz laufend aus. Das Ende 2012 gestartete Netz wurde erst Anfang November um die Städte Bellinzona und Olten erweitert, nun folgen die nächsten sechs Orte. Wie die Swisscom via Twitter informiert, kommen ab sofort auch die Ortschaften Aarau, Aigle, Giubiasco, Neuenburg, Sursee und Uster in den Genuss der vierten Mobilfunk-Generation «LTE».

Die Swisscom hat es sich zum Ziel gesetzt, bis Ende Jahr 70 Prozent der Schweizer Bevölkerung mit 4G versorgen zu können. Auf der Webseite der Swisscom bietet der Mobilfunkanbieter eine Übersichts-Karte, auf der ersichtlich ist, wo in der Schweiz welche Mobilfunktechnologie angeboten wird. Mit dem neuen Ausbau ist das LTE/4G-Netz der Swisscom aktuell in 37 Orten in der Schweiz verfügbar: Aarau, Aigle, Arosa, Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Crans Montana, Davos, Fribourg, Genf, Giubiasco, Grindelwald, Gstaad, Interlaken, Lausanne, Leukerbad, Locarno, Lugano, Luzern, Neuenburg, Olten, Pontresina, Saas Fee, Silvaplana, Sion, St. Gallen, St. Moritz, Sursee, Thun, Uster, Verbier, Wengen, Winterthur, Zermatt, Zug und Zürich.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

4 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.