Twint will nicht international

Das deutsch-österreichische Finanzinstitut «Bluecode» hat diese Woche eine europäische Bezahldienst-Allianz namens «Mobile Wallet Cooperation» lanciert. Mitglied sind neben Bluecode noch sechs weitere Bezahldienste aus Spanien, Portugal, Norwegen und Finnland. Ziel soll unter anderem ein einheitliches QR-Code-Format für das mobile Bezahlen sein. Zusammen will man sich damit gegen globale Player wie Apple, Google oder Samsung verbünden. Mit dabei in der Vereinigung ist auch AliPay, der Bezahldienst des chinesischen eCommerce-Giganten Alibaba. Nicht mit dabei bei der neuen Allianz europäischer Bezahldienste ist der Schweizer Player TWINT. Man sei zwar angefragt worden, Teil der Allianz zu werden, habe sich aber dagegen entschieden – man wolle sich auf die Schweiz fokussieren, so ein Twint-Sprecher gegenüber der Handelszeitung.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

4 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.