Universal Purchase: Entwickler können bald Mac- und iOS-Apps in einem verkaufen

Per März 2020 ermöglicht es Apple den Entwicklern, iOS-, iPadOS-, macOS- und tvOS-Apps über die verschiedenen App Stores der Plattformen den Nutzern als einen einzelnen Kauf anzubieten. «Universal Purchase» heisst, Kunden können App- und In-App-Käufe über die Plattformen hinweg mit einer einzigen Transaktion tätigen: Statt dass man sich eine kostenpflichtige App – oder ein In-App-Kauf – beispielsweise für macOS erwerben und danach auch auf iOS das Pendant zusätzlich kaufen muss, kann man diese beiden Apps künftig gemeinsam mit einem einzigen Kauf erwerben.

Entwicklern steht es indes frei, von diesem Angebot gebrauch zu machen. Ermöglicht wird die Funktion mit Xcode 11.4 und mit den kommenden OS-Updates auf iPadOS und iOS 13.4, macOS 10.15.4, tvOS 13.4 und watchOS 6.2.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am