Updates für Apples Betriebssysteme

In den vergangenen Tagen hat Apple diverse Updates und neue Vorabversionen für alle Betriebssysteme des Unternehmens veröffentlicht.

Stefan Rechsteiner

Von watchOS gibt es ein Update auf Version 5.3.3 (16U620) mit Sicherheitsverbesserungen. Das Update ist für all jene Apple-Watch-Besitzer gedacht, die ihre Uhren nicht auf watchOS 6 aktualisieren können.

Ebenfalls veröffentlicht wurde watchOS 6.1 (17S84). Das Update umfasst Unterstützung für die neuen AirPods Pro und bringt Fehlerbehebungen und sonstige System-Verbesserungen mit sich. Weiter kann watchOS 6 mit diesem Update nun auch auf der Apple Watch Series 1 und der Series 2 installiert werden – bisher war watchOS 6 erst für die neueren Generationen 3, 4 und 5 verfügbar.

Registrierte Entwickler haben ausserdem seit letzter Woche Zugriff auf eine erste Beta zu watchOS 6.1.1 (17S5433b).

Ebenfalls eine erste Vorabversion gibt zu tvOS 13.3 (17K5433c), das nächste Update zum Betriebssystem der Settop-Box Apple TV.

Ein erstes Update erhielt vor wenigen Tagen auch das Mac-Betriebssystem «Catalina». macOS 10.15.1 (19B88) bringt diverse Fehlerbehebungen und Optimierungen auf das System, sowie die neuen aktualisierten und erweiterten Emoji, Unterstützung für die neuen AirPods Pro, HomeKit Secure Video, HomeKit-Router und die neuen Datenschutzeinstellungen für Siri.

Weiter gibt es seit vergangener Woche eine erste Beta zu macOS Catalina 10.15.2 (19C32e). Diese kann über das Entwickler-Portal heruntergeladen und getestet werden.

Von der Entwicklungsumgebung Xcode hat Apple zudem die neue Version 11.2 (11B52) veröffentlicht.

Zur letztjährigen macOS-Generation «Mojave» und auch zur vorletzten Generation «High Sierra» hat Apple ausserdem neue «Sicherheits-Updates 2019-001» (18G1012 Mojave) bzw. «2019-006» (17G9016 High Sierra) veröffentlicht.

Am Donnerstag hat Apple das iPhone-Betriebssystem iOS und das iPad-Betriebssystem iPadOS je auf Version 13.2.2 (17B102) aktualisiert. Die Updates umfassen Fehlerbehebungen und Leistungs-Optimierungen für die Systeme.

Weiter hat Apple auch iOS 12.4.3 (16G130) mit Sicherheitsverbesserungen für ältere iPhone- und iPad-Modelle veröffentlicht, die nicht auf iOS 13 aktualisieren können – es sind dies das sechs-jährige iPhone 5s, die iPhone-6-Familie, die sechste Generation des iPod touch, die erste Generation des iPad Air und die zweite und dritte Generation des iPad mini.

Registrierte Entwickler haben seit vergangener Woche des Weiteren Zugriff auf je eine erste Vorabversion zu Version 13.3 (17C5032d) von iOS und iPadOS.

2 Kommentare

Kommentar von Richard L.

“Zur letztjährigen macOS-Generation «Mojave» und auch zur vorletzten Generation «High Sierra» hat Apple ausserdem neue «Sicherheits-Updates 2019-006» veröffentlicht (18G1012 Mojave; 17G9016 High Sierra).”

Ich glaube, die am 29.10.2019 veröffentlichten Sicherheits-Updates sind 2019-006 für High Sierra, aber erst 2019-001 für Mojave.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.