Welt-AIDS-Tag: Seit 2006 fast 270 Mio. USD via Apple für «(RED)»

Seit 2006 unterstützt Apple das «Product(RED)»-Projekt des «Global Fund» mit Spenden durch den Verkauf von speziell rot eingefärbten Produkten. Der Fonds finanziert Präventions-, Test- und Beratungsdienste für Menschen, die von HIV/AIDS betroffen sind. In den vergangenen fünfzehn Jahren sind so fast 270 Millionen US-Dollar Spendeneinnahmen zusammengekommen, die Apple mittels (RED)-Produkten gesammelt hat.

Wie Apple zum heutigen Welt-AIDS-Tag informiert, haben die von Apple unterstützten Zuwendungen «Pflege- und Betreuungsdienste für mehr als 11 Millionen Menschen ermöglicht, bei der Verteilung von über 192 Millionen HIV-Tests geholfen und über 13.8 Millionen Menschen den Zugang zu lebensrettender anti-retroviraler Behandlung ermöglicht». Dem Mac-Hersteller zufolge habe alleine im Jahr 2020 die Unterstützung von Apple für (RED) «dazu beigetragen, dass über 145’000 HIV-positive Mütter das Virus nicht an ihre Babys weitergegeben haben». Konkret geht beim Verkauf eines Apple-Produktes der Product(RED)-Reihe einen Teil des Erlöses direkt an den Global Fund zur Bekämpfung von AIDS.

Apple hat verschieden (RED)-Produkte im Angebot, so gibt es aktuell je ein iPhone 13 und iPhone 13 mini sowie eine Apple Watch Series 7 im «Product(RED)»-Rot. Auch sind auch Zubehör wie Hüllen, Armbänder oder Beats-Kopfhörer Teil von Apples (RED)-Kollektion.

Auf apple.com/chde/product-red bietet Apple neu sechs Apple-Watch-Zifferblätter in Rot an, mit denen Apple-Watch-tragende Personen «ihre Unterstützung für (RED) direkt von ihrem Handgelenk aus zeigen» können.

Wie schon seit vielen Jahren lässt Apple auch in dieser Woche die Apple-Logos in den über 400 Apple Stores weltweit rot leuchten – damit soll «die Aufmerksamkeit für den Welt-AIDS-Tag und die laufenden Bemühungen zur Beendigung von HIV/AIDS» erhöht werden. Überdies hebt Apple derzeit in den unterschiedlichen virtuellen Stores spezielle Angebote hervor – beispielsweise auf Apple Music «eine kuratierte Auswahl an Musikprogrammen, Radioepisoden und mehr», die für den heutigen Welt-AIDS-Tages zusammengestellt worden sind.

Weiter spendet Apple für jede Apple-Pay-Transaktion weltweit auf apple.com, über die Apple-Store-App oder in den Apple Retail Stores einen US-Dollar an den Global Fund.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am